Chocolate Chip Cookies für den entspannten Sonntag

Chocolate Chip Cookies für den entspannten Sonntag

Heute ist mein Post etwas später als gewöhnlich. Eigentlich poste ich ja immer Sonntag morgen um 9, aber diese Woche war alles etwas chaotisch. Erst hatte ich mir eine eklige Erkältung eingefangen und war nicht zu gebrauchen und dann ich gestern auf einen Geburtstag nach Bamberg gefahren, was von Marburg aus nicht super nah ist.

In Bamberg habe ich zum allerersten Mal Airbnb benutzt. Das hat total gut funktioniert, ich bin voll begeistert. Vorher war ich wirklich skeptisch, denn man weiß ja nie wo man da so landet. Aber meine Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet. Tatsächlich war das Apartment echt schnuckelig, könnte ich direkt einziehen.

Und Bamberg kann ich auch nur empfehlen. Das kleine Studentenstädtchen im Frankenland hat absolut Charme. Und ich sag euch: Da war der Bär los! Soooo viele Touristen. Aber ich kann das auch echt verstehen: Es gibt viele kleine Boutiquen, Eisdielen und außerdem gab es auch einen Markt, mit vielen frischen Produkten. Ein echter Traum, an einem sonnigen Samstag. Und ein Eis zu schlemmen, habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen.

Ich hoffe ihr hattet auch ein bisschen Sonnenschein. Hier ist es ja leider wieder vorbei. Zurück in Marburg und es ist grau und verregnet. Zur Aufheiterung gebe ich euch hier mein liebstes Schoko-Cookie Rezept. Die Cookies bleiben weich und kamen bisher bei jedem gut an.

Dafür braucht ihr nur:

300 g Weizenmehl (550)

150 g geschmolzene Butter

250 g Zucker (ich nehme gerne 100 g braunen Zucker und der Rest weiß)

2 Eier

1/2 Tl Backpulver

Salz

1 Pck. Vanillezucker

und natürlich 300 g gehackte Schokolade (ich nehme zartbitter, aber das ist euch überlassen)

Und das wars auch schon mit den Zutaten. Ich habe sie zuletzt ganz spontan aus Schokoladenheißhunger heraus gebacken. Kennt sicher der/die ein oder andere.

  1. Als erstes heizt ihr den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Während der Ofen fröhlich vor sich hin heizt, vermischt ihr Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel.
  3. In einer anderen Schüssel verrührt ihr Butter, Zucker, Vanillezucker und die zwei Eier bis alles schön schaumig ist.
  4. Jetzt rührt ihr das Mehl darunter bis ihr einen gleichmäßigen Teig habt. Dann kommt noch die gehackte Schokolade dazu. Lasst beim Hacken ruhig ein paar größere Stücke darunter, das liebe ich besonders an Cookies.
  5. Jetzt könnt ihr die Cookies formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Ich habe sie zu Kugeln geformt und dann ein wenig mit dem Daumen angedrückt. Ihr werdet nicht alle Cookies auf ein Blech bekommen, sonst wachsen eure Cookies alle zusammen. Ich habe immer 10 auf ein Blech gemacht. Je nach Größe brauchen sie 10-13 min. Lasst sie nicht zulange im Ofen. Sie dürfen beim Rausholen ruhig noch weich sein, nach dem Abkühlen werden sie härter.

Und jetzt könnt ihr die Cookies genießen. Mein Serviertipp ist mit einem schönen Glas kühle Milch zum ducken. Mmmmhhhh!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*